Reporter '89 - Wissen wie's war

28.01.2009: Jugendliche für Zeitreisen in das Jahr 1989 gesucht!

  

Mit www.reporter89.de ist seit Mitte Januar die Webseite zum Projekt "Reporter ’89" online. Im Sommer 2008 hatte der Beauftragte für die neuen Bundesländer, Bundesminister Wolfgang Tiefensee gemeinsam mit der Stiftung Demokratische Jugend das Jugendprojekt "Reporter '89 - wissen wie's war!" gestartet.

Junge Reporter aus den neuen Bundesländern und Berlin befragen seit November 2008 Zeitzeugen aus ihrem persönlichen Umfeld zu den Ereignissen von damals. Im Mittelpunkt stehen die konkreten Alltagsgeschichten ihrer Eltern, Verwandten, Nachbarn und Bekannten.

Achtung: Interessierte Jugendliche, die noch zum Reporter-Team dazustoßen möchten oder Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die ihre Geschichte erzählen möchten, werden noch gesucht und können über die Internetseite jederzeit Kontakt zur Redaktion aufnehmen.

Aus den Aufzeichnungen der Jugendlichen entstehen Reportagen, von denen monatlich jeweils die besten Texte auf der Internetseite www.reporter89.de veröffentlicht werden. In jedem Monat befassen sich die jungen Reporterinnen und Reporter mit einer anderen Fragestellung, die sich auf die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen zwischen Januar und November 1989 bezieht. Im Verlaufe des Jahres wird aus den Beiträgen eine lebendige, persönlich geprägte Chronik des Jahres 1989 entstehen. Während der Projektzeit werden die Jugendlichen fachlich und inhaltlich betreut.

Reporter ’89 ist ein Projekt im Schwerpunktbereich "Perspektiven für junge Menschen" der Stiftung Demokratische Jugend, gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder, Bundesminister Wolfgang Tiefensee.

Kontakt:
Stiftung Demokratische Jugend
Jana Kellermann
Tel.: 030-200789-44
Fax: 030-200789-99
j.kellermann(at)jugendstiftung.org