FSJ Politik Sachsen-Anhalt

22.12.2009: Interessierte Einsatzstellen können Anträge auf Anerkennung für den Zyklus 2010/11 stellen

Seit Januar 2008 bieten die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste das Freiwillige Soziale Jahr im politischen Leben (FSJ Politik). Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren erhalten Einblicke in politische Prozesse, wirken aktiv an der Gestaltung des Gemeinwesens mit, lernen Strukturen, Aufgaben und Arbeitsabläufe in politischen Einsatzfeldern kennen und verstehen.

Die Freiwilligen lernen Strukturen, Aufgaben und Arbeitsabläufe in politisch relevanten Institutionen kennen, unterstützen als zusätzliche Hilfskräfte das Fachpersonal ihrer Organisation/Einrichtung und setzen ein eigenständiges Projekt um.

Sie werden überall dort eingesetzt, wo Politik "gemacht wird" - in Politischen Stiftungen, Ausschüssen, Verwaltungen und Gremien der Landes- und Kommunalparlamente, Ämtern der Kommunalverwaltung, Bürgerbüros, Ausländerräten, Kommunalverbänden, Körperschaften öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtlichen Medien bis hin zu Einrichtungen der (historisch-) politischen Bildung.

Die Arbeit in den Einsatzstellen wird pädagogisch begleitet und mit Weiterbildungsangeboten in Seminaren und Projekttagen ergänzt.

Der nächste Zyklus FSJ Politik 2010/11 startet am 1. September 2010 und endet am 31. August 2011.

Interessierte Institutionen/Organisationen können Anträge auf Anerkennung als Einsatzstelle im FSJ Politik bis zum 31. Januar 2010 einreichen.

Weitere Informationen und Anträge an:

Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd)
Landesverein Sachsen-Anhalt e.V.
Referat FSJ Politik
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Fon: 0391.509 689 85
Fax: 0391.509 689 89
E-Mail: fsj.politik.lsa@ijgd.de
Web: www.ijgd.de

_______________________________
InfoFax Sachsen-Anhalt 16.12.2009
Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.