Extremismus im Visier

09.01.2007: Aus der Mitte der Gesellschaft an den äußersten Rand: Der Schekker ist den Extremisten auf der Spur.

   Extremismus im Visier

Extremismus ist nichts, was sich nur im Ausland oder im Verborgenen abspielt. Im Gegenteil: Politisch motivierte Kriminalität, egal ob sie nun vom rechten, linken oder religiösen Rand ausgeht, ist in Deutschland traurige Realität. Allein die Zahl der Straftaten mit rechtsextremistischem Hintergrund ist erschreckend genug: 15.361 Delikte wurden im Jahr 2005 offiziell erfasst.

Und weil Intoleranz, Rassismus und Gewalt das Gleichgewicht eines demokratischen Gemeinwesens empfindlich stören, ist Schweigen oder Wegsehen nicht nur feige, sondern auch gefährlich.

Worauf es ankommt? Auf die Zivilcourage aller Bürgerinnen und Bürger und die aktive Beteiligung an einem breiten Bündnis gegen Extremismus. Demokratische Werte müssen verteidigt werden, und zwar jeden Tag. Wie? Das zeigen die Beiträge der neuen Schekker-Ausgabe. Ob Bundesprogramme, persönliches Engagement oder kleine Wettbewerbe - Beteiligungsmöglichkeiten und Strategien gibt es jede Menge.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe: www.schekker.de

Die Schekker-Redaktion wünscht viel Spaß beim Lesen und freut sich wie immer über Feedback!

Der Schekker ist das Jugendonline-Portal der Bundesregierung. Die Jugendredaktion von www.schekker.de wird seit Dezember 2004 von der Stiftung Demokratische Jugend und ihren Kooperationspartnern Servicestelle Jugendbeteiligung und Jugendpresse Deutschland e.V. betreut. Technik und Design stammen von der Berliner Agentur werk21 - Politische Kommunikation und Design.