Mete-Eksi-Preis

22.09.2004: Bewerbungen und Vorschläge bis 25. Oktober 2004

Der Berliner Mete-Eksi-Fonds hat seinen gleichnamigen Preis ausgeschrieben. Bis 25. Oktober nimmt der Fonds Bewerbungen und Vorschläge für den Mete-Eksi-Preis 2004 entgegen.

Mete-Eksi-Fonds e.V.
c/o GEW BERLIN
Ahornstraße 5
10787 Berlin
www.gew-berlin.de/3584.htm

Vergeben wird die mit 3.000 Euro dotierte Ehrung an Kinder, Jugendliche, Jugendgruppen und Jugendeinrichtungen, die sich für ein friedliches Zusammenleben von Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft in Berlin einsetzen.

Der Mete-Eksi-Fonds wurde 1992 von der GEW Berlin und dem Türkischen Elternverein zum Gedenken an den türkischen Jugendlichen Mete Eksi gegründet. Der 19-Jährige war am 13. November 1991 an den Folgen einer gewalttätigen Auseinandersetzung von Jugendlichen deutscher und türkischer Herkunft gestorben. Eksi, der vor seinem Tod Begegnungen von Jugendlichen unterschiedlicher nationaler Herkunft organisierte, hatte sich als Schlichter in die Auseinandersetzung eingemischt. Übergeben wird die Auszeichnung am 13. November im

DGB-Haus
Wilhelm-Leuschner-Saal
10787 Berlin
Keithstraße 1-3
10787 Berlin