Medienpreis "MediaMax" ausgeschrieben

  

Medienpreis "MediaMax" ausgeschrieben

jugendnetz-berlin.de sucht Projekte und Konzepte zur Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen

Das jugendnetz-berlin.de schreibt den Medienpreis "MediaMax" aus. Mit "MediaMax" sollen praxiserprobte Projekte, Konzepte und Ideen der Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen gewürdigt und gefördert werden. Bildungs- und Jugendsenator Klaus Böger betonte: "Die Medienkompetenz ist eine Kernkompetenz, die junge Menschen für die Zukunft brauchen. Mit diesem Wettbewerb wollen wir neue Impulse für Ideen und Partnerschaften geben."

Der Medienpreis von jugendnetz-berlin.de wird vergeben für Projekte und Konzepte der Medienarbeit mit Kindern im Vor- und Grundschulalter (bis 12 Jahre) und mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 27 Jahre). Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. September 2005. Die Preisgewinner werden mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von 5 000 Euro prämiert. Für den Medienpreis können sich freie und öffentliche Träger der Jugendhilfe, medienpädagogische Projekte und Initiativen, Schulen, Organisationen, Institutionen, Einrichtungen und Unternehmen, die mit Trägern der Jugendhilfe kooperieren, bewerben. Die Auswahl des Preises erfolgt durch eine Jury, die durch die Träger des Landesprogramms berufen wird. Mit der Verleihung des Medienpreises wird die Jugendmesse YOU-Berlin am 28. Oktober 2005 auf dem Messegelände eröffnet.

jugendnetz-berlin.de ist eine jugendpolitische Initiative der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, der Stiftung Demokratische Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Mit der Förderung von Medienprojekten der außerschulischen Jugendbildung, von Kooperationsprojekten mit Schulen und ihrer Vernetzung will die Initiative die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen verbessern.

Weitere Informationen zum Medienpreis "MediaMax" unter www.jugendnetz-berlin.de oder in den Medienkompetenzzentren in den Berliner Bezirken.