Gemeinschaftsprojekt Jugend Computer Club

  

Gemeinschaftsprojekt Jugend Computer Club

Die Bundesinitiative "Jugend ans Netz" und Fujitsu Siemens Computers bieten das Gemeinschaftsprojekt "Jugend Computer Club" für Jugendeinrichtungen in Deutschland an. Das Angebot beinhaltet ein komplettes Rechnersystem für ein Internetcafe mit einer auf die Bedürfnisse von Jugendeinrichtungen ausgerichteten Verwaltungssoftware. Diese Software ermöglicht u. a. die Einrichtung verschiedener Tarife, die Anlage eines Computerclubs mit festen Mitgliedern, die Kontrolle der aufgerufenen Websites und eine einfache Abrechnung der einzelnen Rechner. Das Paket umfasst vier PCs und ist nach Bedarf erweiterbar. Durch eine optional mitgelieferte Jugendschutzsoftware kann der altersgerechte Zugang Jugendlicher zum Internet gesteuert werden. Damit erfüllt der Jugend Computer Club die wesentlichen Anforderungen des Jugendschutzes an Internetcafés in Jugendeinrichtungen. Die Grundidee des Jugend Computer Club basiert auf einem Refinanzierungskonzept, bei dem die Jugendlichen selbst über einen Beitrag als Clubmitglied oder ein Nutzungsentgelt die Leasingraten finanzieren. Ab sofort kann der Jugend Computer Club über den Online-Konfigurator der Ausstattungsoffensive bestellt werden. Weitere Informationen unter: www.ausstattungsoffensive.de und www.jugendcomputerclub.de